„Spatenstich“ für Haus der Musik

Die Musikszene in Regensburg wird bald ein neues Zuhause haben. Ab heute wird das Präsidialpalais am Bismarckplatz renoviert und zum Haus der Musik umgebaut. In zwei Jahren soll der Umbau fertig sein. Dann wird die städtische Sing- und Musikschule in das Palais einziehen. Im Voraus gab es bei den Planungen aber vor allen Dingen misstimmige Töne: Besonders die Kosten der Renovierung hatten für böse Überraschungen gesorgt. Weil das klasssizistische Gebäude besonderen Denkmalwert hat, kostet der Umbau ein Drittel mehr als ursprünglich veranschlagt.