Sparkasse Regensburg will Filialen schließen

Die Sparkasse Regensburg will in Zukunft einzelne Filialen schließen. Damit reagiert die Bank auf ein sich veränderndes Kundenverhalten. In einer Stellungnahme heißt es, dass Angebote wie Online-Banking immer häufiger gefragt seien und die Kunden seltener in die Filialen kommen. Deshalb hat der Vorstand der Sparkasse Regensburg dem Verwaltungsrat ein Konzept über eine neue Filialstruktur vorgelegt. Arbeitsplätze von Mitarbeitern seien aber nicht gefährdet. Eine Entscheidung über die Schließung zu einzelnen Standorten soll im März fallen.