Siegenburg: ‚Bombodrom‘ ist Naturschutzgebiet

Das „Bombodrom“ ist nun offiziell als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Der ehemalige NATO-Übungsplatz im Dürnbucher Forst bei Siegenburg (Landkreis Kelheim) ist damit das 65. Naturschutzgebiet in Niederbayern.

Schon 1994 gab es erste Vorschläge, das Militärgelände dauerhaft als Naturschutzgebiet zu sichern, doch wegen der militärischen Nutzung schien das lange Zeit nicht möglich. Im Frühjahr 2013 signalisierte dann die Bundesregierung, den Übungsplatz in absehbarer Zeit zu schließen. Ende 2014 zog sich dann auch die US Army endgültig aus Siegenburg zurück. Dank der breiten Unterstützung in der Bevölkerung, durch den Markt Siegenburg und des intensiven Engagements des Landrates Dr. Hubert Faltermeier konnte somit das Verfahren zur Ausweisung als Naturschutzgebiet eingeleitet und nach weniger als einem Jahr abgeschlossen werden.