Sex-Überfälle – Verdächtiger festgenommen

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei melden, wurde gegen einen 20-jährigen Regensburger heute vom Amtsgericht Regensburg die Unterbringung angeordnet. Gegen ihn besteht der dringende Verdacht, in den zurückliegenden Wochen in Regensburg drei sexuell motivierte Übergriffe auf Frauen im Alter zwischen 20 und 88 Jahren begangen zu haben.

Die intensive Öffentlichkeitsfahndung und die Auslobung einer Belohnung in Höhe von 2000 Euro zeigten letztendlich Erfolg. So meldeten sich weitere Zeuginnen, denen gegenüber der Beschriebene in der Vergangenheit als Exhibitionist aufgetreten war.

Die Kriminalpolizei in Regensburg konnte nunmehr die eigenen Erkenntnisse mit den Rückmeldungen aus der Öffentlichkeitsfahndung zusammenführen Das führte in den heutigen Morgenstunden zur Festnahme des im Stadtsüden wohnhaften jungen Mannes.

Nicht in Verbindung steht der Beschuldigte mit der Tat, die sich in den Morgenstunden des 25.11.2013 in der Wohnung einer 76-jährige Frau in ihrer Ziegetsdorfer Straße ereignete. Die Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen nach diesem Täter sind nach wie vor im Gange.

 

pm / SC