Sea-Eye: Holland entzieht „Seefuchs“ den Schutzstatus

Das niederländische Verkehrsministerium hat dem Rettungsschiff „Seefuchs“ der Regensburger Hilfsorganisation Sea-Eye am Mittwoch den seerechtlichen Schutzstatus entzogen. Die „Seefuchs“ befand sich zu dem Zeitpunkt vor der libyschen Küste, um dort in Seenot geratene Flüchtlinge zu retten. Die Crew hatte keine andere Wahl und musste die Rettungsmission abbrechen. Das Rettungsschiff hatte gerade über 450 Menschen auf drei Schlauchbooten entdeckt. Die „Seefuchs“ ist am Freitagmorgen im Hafen von Malta eingelaufen.