Sea Eye: Fast 800 Menschen gerettet

 

Der Regensburger Hilfsverein Sea-Eye hat am Tag der Deutschen Einheit einen seiner bislang umfangreichsten Hilfs- und Rettungseinsätze absolviert. Insgesamt konnten die Retter 794 Menschen vor dem Ertrinken bewahren. Unter den Geretteten waren auch Kinder, Babys und mehrere schwangere Frauen. Für ein 17 Jahre altes Mädchen kam jede Rettung zu spät, sie starb, nachdem Reanimationsversuche erfolglos blieben.

Seit April 2016 ist das Schiff der Retter bereits vor der Küste Nordafrikas unterwegs- in insgesamt zwölf Missionen konnte man 4868 Menschen vor dem Ertrinkungstod retten.