Schwangere getötet – Hinweise aus dem Ausland

Nach dem tödlichen Angriff auf eine schwangere Frau im Landkreis Straubing-Bogen hat die Polizei den Verdächtigen noch nicht gefasst.

Seit Donnerstag wird mit Hochdruck nach Franz-Xaver Holmer gefahndet. Bei der Kriminalpolizei sind Hinweise aus Österreich, Italien und ganz Deutschland eingegangen. Die Obduktion der Leiche ist mittlerweile abgeschlossen, bisher gibt es aber keine neuen Erkenntnisse. Bereits am Mittwoch waren eine werdende Mutter und ihr ungeborenes Kind getötet worden. Der Verdächtige soll laut Staatsanwaltschaft vor einigen Monaten eine Liebesbeziehung zum Opfer gehabt haben. Es wurde Haftbefehl erlassen.