Schifffahrt wegen Niedrigwasser eingeschränkt

24.06.2014 – Die anhaltende Trockenheit im Juni macht jetzt der Schifffahrt zu schaffen. Seit Freitag geht auf der Strecke Kelheim – Kloster Weltenburg nichts mehr, die Donau führt zu wenig Wasser. Der Pegel betrug am Dienstag Nachmittag 2 Meter 13, die Schiffe benötigen aber eine Wassertiefe von 2 Metern und 20. Jetzt ist vor allem ergiebiger Regen im Alpenvorland und in Oberbayern nötig. Ersten Prognosen zufolge steigt der Pegel aber wieder leicht an, eine Schifffahrt ab Mittwoch scheint möglich. Nicht vom Niedrigwasser betroffen ist das Altmühltal. Hier verkehren die Linienschiffe nach Fahrplan. Aktuelle Informationen zum Pegelstand finden Sie im Internet unter der eingeblendeten Adresse.