Sana-Kliniken in Cham: Wieder rote Zahlen

Gedrückte Stimmung bei den Sana-Kliniken im Landkreis Cham: Fast eine Million Euro fehlten den Sana-Kliniken, um die Bilanz für 2017 auszugleichen. Nach zwei wirtschaftlich erfolgreichen Jahren schreiben die Kliniken nun erstmals wieder rote Zahlen – mit einem Minus von 989.000 Euro! Der Kliniken-Geschäftsführer Oliver Bredel begründet dies unter anderem mit einer Gehaltserhöhung für die knapp 800 Beschäftigten und einigen Neueinstellungen, um die anfallende Arbeit auszugleichen. Trotzdem steht Bredel dem laufenden Jahr positiv entgegen und geht davon aus, dass 2018 wieder schwarze Zahlen geschrieben werden können.