Rötz: Streit um die Schwarzenburg beigelegt

Der Schwarzwihrbergverein und der Forstbetrieb Roding haben eine Lösung für ihren Konflikt gefunden. Der Forstbetrieb hatte die Schwarzenburg wegen Vertragsstreitigkeiten für Besucher sperren lassen. Dabei ging es konkret um Baumpflegemaßnahmen, die der Verein hätte übernehmen sollen. Der Vereinsvorsitzende Hans-Jürgen Porsch stellte jedoch klar, dass sich der Verein das nicht leisten könne. Nach einer Begehung vor Ort haben sich die Parteien jetzt aber darauf geeinigt, dass die Staatsforsten die Kosten für die Baumpflegemaßnahmen übernehmen. Bis das erledigt ist, bleibt die Burg aus Sicherheitsgründen noch geschlossen.