Respekt bewegt: Fahrradkampagne in Regensburger Altstadt wird fortgesetzt

In Regensburg hat man es als Fahrradfahrer lange Zeit nicht leicht gehabt. Bis 2015 war es in Teilen der Altstadt sogar verboten zu radeln. Mit der Aktion „Respekt bewegt“ hat sich das geändert. Nach einer einjährigen Testphase ist das Fahrradfahren jetzt auch dauerhaft und überall erlaubt. Während die Stadt weiterhin voll hinter dem Projekt steht, ist die Meinung der Bürger aber eher eine andere.