Regensburger Polizei im Kampf gegen Wohnungseinbrüche

Die Zunahme der Wohnungseinbrüche in Regensburg setzt sich auch 2014 fort. Allein für Januar meldet die Polizei 21 Einbrüche. Die Regensburger Polizei versucht nun mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei dem Trend entgegen zu wirken. Durch eine intensive Streifentätigkeit und vermehrte Personenkontrollen erhoffen sich die Beamten  eine Verbesserung des Sicherheitsgefühls im Stadtgebiet. Die Polizei ist aber auch auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen: Jeder Einzelne ist aufgefordert, einen Notruf unter der Telefonnummer 110 abzusetzen, sobald der Verdacht besteht, dass Einbrecher zu Gange sind.