Regensburger haben Angst vor möglicher Baustelle

1989 ist im Regensburger Stadtteil Sallern ein Linienbus in die Straße eingebrochen. 5 Jahre später ist ein Mercedes in einem Riss in der Straße verschwunden. Schuld daran, der schwierige, geologische Untergrund am Sallerner Berg. Fahrzeuge, die mehr als 5 Tonnen wiegen, dürfen dort seitdem nicht mehr durch. Die Stadt allerdings will die Sallerner Schule neu bauen, und denn Baustellenverkehr wohl ausgerechnet durch die gefährdeten Straßen führen.