Regensburger Gastronomen und Hoteliers gehen gegen Corona-Auflagen vor

Regensburger Gastronomen und Hoteliers gehen gegen bayerische Corona-Schutz-Auflagen vor. Sie werden am Montag einen Eilantrag vor dem Verwaltungsgerichtshof einreichen. Im Kern geht es den rund 50 Unterstützern um Folgendes: Sobald die 7-Tage-Inzidenz über dem Grenzwert 50 liegt, dürfen sich nur noch fünf Menschen in Lokalen und Gasthäusern treffen. Die Richter sollen prüfen ob diese Auflage verhältnismäßig ist.

Weitere Hintergründe zum Thema sehen Sie morgen Abend im TVA Journal.