Regensburger fühlen sich in ihrer Stadt wohl

Dass sich viele Regensburger in ihrer Stadt pudelwohl fühlen, ist mittlerweile ja wirklich kein Geheimnis mehr. Das bestätigt jetzt auch eine Kinder- und Haushaltsstudie die der SPD-Oberbürgermeisterkandidat Joachim Wolbergs in Auftrag gegeben hatte. Doch auch in der Domstadt ist nicht alles positiv. Vor allem die Wohnungsknappheit und die hohen Mietpreise bereiten den Bürgern Sorgen. Erstmals wurden auch Kinder zur Situation in Regensburg befragt. Bis auf bessere Spielplätze, die sie sich wünschen, scheint auch hier alles in bester Ordnung.