Regensburg: Zwei neue Frauenhausplätze in der Domstadt

Frauen, die in ihrem eigenen Zuhause Opfer von Gewalt werden, wissen sich oft nicht anders zu helfen als in ein Frauenhaus zu gehen. Das soll ein anonymer, geschützter Ort für sie sein. Deshalb gibt es eigentlich nur in Großstädten Frauenhäuser. Frauen aus den Landkreisen Regensburg, Kelheim, Cham und Neumarkt sowie der Stadt Regensburg suchen deshalb Schutz in Regensburg. Gestern haben diese vier Landkreise und die Stadt einen neuen Vertrag unterschrieben.