Regensburg: Wohl keine Ersatztrasse

Vor mehr als fünf Jahren sind das letzte Taxi und der letzte Bus in Regensburg über die Steinerne Brücke gefahren. Ein Gutachten hatte damals ergeben, dass das Brückengeländer einem Unfall nicht standhalten würde. Der damalige OB reagierte prompt und ließ die Brücke sofort sperren. Das kam überraschend, obwohl schon vorher klar war: Busse sollten auf dem Wahrzeichen der Stadt auch nach seiner Sanierung besser nicht mehr fahren. Mehrere Alternativrouten für den ÖPNV kamen ins Gespräch.