Regensburg: Weniger Straftaten, höhere Aufklärungsquote – Sicherheitsbericht 2020 vorgestellt

In der Regensburger Furtmayrstraße ist im vergangenen Jahr ein Mann auf offener Straße erschossen worden. Dieser Fall findet sich auch in der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Stadtgebiet Regensburg. Trotz solcher Taten lebt es sich aber sicher in der Domstadt. Die Statistik für 2020 verzeichnet weniger Kriminalität und eine höhere Aufklärungsquote, ist aber auch durch die Corona-Pandemie beeinflusst.