Regensburg: Warnstreik bei BMW

Die Warnstreiks in der Elektro- und Metallindustrie haben heute in der Oberpfalz ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht: Mitarbeiter von BMW in Regensburg und Wackersdorf waren von der IG –Metall zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen worden- in Regensburg waren rund 2.500 dem Aufruf gefolgt. In ganz Bayern waren Mitarbeiter von rund 90 Betrieben aufgerufen, sich an den Streiks zu beteiligen. Es geht um mehr Geld für etwa 800.000 Beschäftigte in ganz Bayern: Die IG Metall verlangt fünf Prozent mehr Lohn für die Beschäftigten der Branche- Ende der Woche soll weiter verhandelt werden.