Regensburg: Spende für Jüdische Gemeinde

Die Jüdische Gemeinde Regensburg hat gestern 20.000 Euro erhalten. Die Spende stammt  vom Förderverein namens Neue Regensburger Synagoge, einem Projekt nicht-jüdischer Bürger. Das Geld dient dem Bau der neuen Synagoge. Im Oktober vergangenen Jahres war ihre Grundsteinlegung. Eröffnet werden soll das Gotteshaus 2019.  Der Bau kostet etwa 5 Millionen Euro, ein Drittel davon trägt die Stadt. Die jüdische Gemeinde Regensburg gehört zu den ältesten und bedeutendsten im deutschsprachigen Raum.