Regensburg: Spamattacke auf SPD-Stadtratsfraktion

Die Regensburger SPD-Stadtratsfraktion wurde offenbar Opfer einer anonymen Internetattacke. Tobias Hammerl verbreitete die Nachricht heute über Facebook. Elf Tausend gleiche E-Mails zum Bau der Moschee in Regensburg seien seit Freitag bei der SPD-Stadtratsfraktion eingegangen. Der Bau der Moschee passe nicht ins Weltbild der Ewiggestrigen, so Hammerl. In den E-Mails soll der Stadtrat dazu aufgefordert werden, den Bau der Moschee nicht zu genehmigen.