Regensburg: Pustetpassage soll schöner werden

Die Regensburger Pustet-Passage soll nach dem Willen von Geschäftsführerin Ursula Pustet bald ein kleines Facelifting erhalten. Laut Pustet sei die Passage mittlerweile schon ein wenig in die Jahre gekommen und es müsse etwas getan werden. Konkret sind zum Beispiel ein neues Glasdach und neue Fassaden für die Geschäfte geplant. Der Charakter der Passage solle aber erhalten bleiben. Momentan stehe auch noch das grüne Licht von Seiten der Stadt aus. Auch von Seiten einiger Bar- und Diskobetreiber stehen geplante Änderungen an.