Regensburg: Möblierungskonzept ist Thema

Heute ist das Möblierungskonzept für die Altstadt Thema im Regensburger Stadtplanungsausschuss. In zwei Phasen sollen beispielsweise Bänke, Fahrradbügel oder Abfallbehälter vereinheitlicht werden. Laut Beschlussvorlage wird der erste Teil ab kommenden Jahr bis 2020 umgesetzt werden. Das Stadtplanungsamt spricht von Kosten in Höhe von 1,6 Millionen Euro. Die neue Möblierung gilt für die Altstadt, die Wöhrde und Stadtamhof. Letztlich entscheidet der Stadtrat am Donnerstag über das Konzept.