Regensburg: Krematorium muss nicht stillgelegt werden

Stadtrat Christian Janele hat sich im Verwaltungsausschuss der Stadt Regensburg für einen Neubau des Krematoriums eingesetzt. In seinem Antrag hatte er die sofortige Schließung aufgrund zu vieler giftiger Abgase in den Räumen gefordert. Ein Erfolg war dieser Antrag allerdings nicht: Er ist einstimmig abgelehnt worden. Auch die Regierung der Oberpfalz hat sich in diesem Zusammenhang zu Wort gemeldet: Das Gewerbeaufsichtsamt habe sich seit Monaten mit dem Arbeitsschutz vor Ort beschäftigt. Derzeit bestehe kein Anlass zu Stilllegung des Krematoriums.