Regensburg: Kinderhaus öffnet am vierten Februar wieder

Seit dem 21. Januar ist das Kinderhaus Pestalozzi in Regensburg geschlossen. Grund ist eine Pilzkrankheit auf der Haut, die bereits bei mehreren Erzieherinnen aufgetreten ist. Kinder sind bislang nicht betroffen. Die Stadt will weitere Ansteckungen vermeiden. Sicherheitshalber wurde das ganze Haus grundlegend gereinigt. Erst am vierten Februar kann es wieder öffnen. Vorsichtshalber müssen alle betreuten Kinder zum Doktor, bevor sie wieder ins Kinderhaus dürfen.