Regensburg: Kälteschutzhaus muss weg – es gibt aber Ersatz

Für Menschen, die im Winter kein Dach über dem Kopf haben: dafür sorgte das Kälteschutzhaus. Schon zwei Winter lang konnten hier bis zu dreißig Obdachlose schlafen – und die nahmen das Angebot an. Von November bis März hat über zwei Tausend sieben Hundert Mal hier jemand geschlafen, das sind dreißig Prozent mehr als im Winter davor.