Regensburg: Jahresrechnung um 14 Mio. Euro besser – Stadt muss aber sparen

Schleppende Impfungen, dazu wieder mal steigende Zahlen bei den Infizierten. Die Corona-Pandemie flaut nicht ab. Selbst wenn sie das tut, werden uns die Auswirkungen noch die kommenden Jahre beschäftigen. Das ist heute auch bei einer Pressekonferenz der Stadt Regensburg deutlich geworden, bei der die Jahresrechnung 2020 vorgestellt worden ist. Zwar gab es ein kleines Plus, allerdings wird in den kommenden Jahren der Rotstift angesetzt werden müssen.