Regensburg: Grünphasen für Radfahrer

An besonders gefährlichen Kreuzungen entstehen in Regensburg sogenannte Grünphasen für Radfahrer. Heißt: Wenn sie grün haben, darf niemand anders über diese Straße fahren. So zum Beispiel beim Landgericht. Zwei Hundert Meter weiter beim Biomarkt kommen noch Warnschilder und die Radspur wird rot eingefärbt. Trotz der neuen Sicherheitsregelungen bittet die Stadt jeden, ganz besonders auf die Radfahrer aufzupassen.