Regensburg: Gedenken an Pogromnacht

Die Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November im Jahr 1938 war ein Akt des nationalsozialistischen Terrors. Über 1400 Synagogen, tausende jüdische Geschäfte und Wohnungen wurden im Deutschen Reich von den Nazis zerstört. Viele Hunderte Juden wurden ermordet und Zehntausende in die Konzentrationslager deportiert. Auch in Regensburg wurde dieser Ereignisse und der vielen Opfer gedacht.