Regensburg: Gastronomen ziehen gegen Freistaat vor Gericht

Leere Stühle – leere Kassen. Seit Corona unser Leben bestimmt, kämpfen auch die Gastronomen und Hoteliers ums Überleben. Für sie hagelt es eine Absage nach der anderen und selbst, wenn die Gäste kommen, ist das mit vielen Einschränkungen verbunden. Jetzt gibt es noch striktere Maßnahmen bei bestimmten Inzidenzwerten. Damit hat es die Branche noch schwerer. Die Regensburger Gastronomen und Hoteliers haben sich jetzt zusammengetan. Sie wollen die bayerischen Auflagen nicht mehr ertragen und ziehen gegen den Freistaat vor Gericht.