Regensburg: Gasleitung angebohrt

Am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr wurde bei Bauarbeiten in der Lederergasse in Regensburg eine Gasleitung beschädigt. Die Berufsfeuerwehr Regensburg und die Freiwillige Feuerwehr Altstadt waren umgehend vor Ort. Die Lederergasse und Teile der Holzländestraße waren zeitweise komplett gesperrt. Bei einer Kernlochbohrung in einem Gebäude wurde die Gasleitung beschädigt. Die Versorgungsleitung wurde mit Hilfe eines Baggers freigelegt und anschließend ein Absperrventil eingebaut. Die Feuerwehr kümmerte sich um Lüftungsmaßnahmen mit speziellen Lüftern. Zwei Personen mussten vorsorglich evakuiert werden, verletzt wurde aber niemand. Eine Stunde später konnte kein Gas mehr nachgewiesen und der Einsatz beendet werden.