Regensburg: Flüchtlinge sollen Pfarrheim verlassen

Der Generalvikar des Bistums Regensburg Michael Fuchs, hat die 45 Balkanflüchtlinge heute aufgefordert, das Pfarrheim St. Emmeram zu verlassen. „Sollte die Gruppe das Haus trotz unserer Bitte dennoch nicht verlassen, müssten wir als letztes Mittel eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch in Betracht ziehen“, heißt es in einer schriftlichen Mitteilung des Bistums.
Die Flüchtlingsgruppe, die vor etwa 3 Wochen den Dom besetzt hatte, ist letzte Woche in das Pfarrheim St. Emmeram in Regensburg umgezogen und wurde dort bisher geduldet.
Heute Vormittag hatte die Flüchtlingsgruppe noch zu einer Pressekonferenz eingeladen und ihre Forderung nach einem Bleiberecht für alle nochmals bekräftigt.