Regensburg feiert „Tag der Städtebauförderung“

Die Stadt Regensburg hat gestern erstmalig den „Tag der Städtebauförderung“ gefeiert. Die Domstadt stand ganz im Zeichen der Steinernen Brücke und ihres nördlichen Vorfeldes. Darunter ist auch das Sankt Katharinenspital. Interessierte konnten sich im neuen Archiv des Spitals während einer Führung einige der darin enthaltenen Schätze ansehen.

Die Städtebauförderung ist ein Förderprogramm des Bundes. Seit den 1970er Jahren begleitet sie die Sanierung der Altstadt in qualitativer und finanzieller Weise.