Regensburg: Erziehungsberatung zieht Bilanz für 2017

In einem Jahrespressegespräch der Erziehungsberatungsstellen hat die Katholische Jugendfürsorge über deren Arbeit im Jahr 2017 berichtet.Im vergangenen Jahr wandten sich 4.421 Familien mit Kindern und Jugendlichen an eine der zehn Erziehungs- Jugend und Familienberatungsstellen der KJF. Der fachliche Sprecher der Beratung, Dr. Hermann Scheuerer-Englisch erklärte den neuen Namen der Stelle: ‚Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern soll verdeutlichen, dass man für alle Anliegen und Altersstufen zur Verfügung steht und dass Jugendliche auch ohne Eltern kommen können. Häufige Probleme sind Mobbing, riskanter Medienkonsum oder Alkohol.