Regensburg: Bombe an A3 entschärft

In Regensburg ist am Dienstag unmittelbar an der A3 eine Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden worden. Da es sich um eine 250-Kilo Bombe handelte musste in den Ortsteilen Irl und Burgweinting evakuiert werden.

In Irl waren laut Polizei 14 Häuser betroffen. In Burgweinting mussten 300 Mitarbeiter verschiedener Firmen die Gebäude verlassen. Gegen 20:20 Uhr wurde die Autobahn in beide Richtungen gesperrt. Um 20:45 Uhr konnte die Bombe schließlich problemlos entschärft werden. Derzeit wird an der A3-Baustelle gezielt nach solchen Bomben gesucht.