Regensburg: Autobahnbrücke abgerissen

Großbaustelle auf der B15. Am Wochenende ist die nördliche Autobahnbrücke der A3 bei Regensburg abgerissen worden. Grund ist der sechsspurige Ausbau der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Regensburg und Rosenhof. Am Samstagabend haben 20 Arbeiter mit schwerem Gerät die Brücke abgerissen und grob zerkleinert. Rund 18 Stunden haben sie gebaggert, während die Autos noch über die Brücke gefahren sind. Dabei mussten 1800 Tonnen Bauschutt entsorgt werden. Am Sonntagnachmittag ist die Sperrung wieder planmäßig aufgehoben worden. Jetzt wird die Brücke neu gebaut. Deshalb sind die Fahrspuren auf der A3 verengt. Die Max-Planck-Straße muss nochmal gesperrt werden – und zwar am 3. und 4. August. Der Ausbau der A3 wird noch bis 2024 dauern.