Regensburg: Ausstatter Pohland insolvent

Die 30 Mitarbeiter des Herrenausstatters Pohland in Regensburg blicken in eine ungewisse Zukunft. Gestern hat das Unternehmen, das in Deutschland circa 230 Mitarbeiter beschäftigt, Insolvenz angemeldet. Wie aus einer Erklärung der zuständigen Anwaltskanzlei Kübler hervorgeht, sind die Löhne für die nächsten Monate gesichtert. Grund für die Insolvenz des Unternehmens sei laut Kanzlei der Rückzug eines strategischen Investors. Erst im Herbst des vergangenen Jahres hatte Pohland seine Filiale im ehemaligen K&L-Gebäude am Regensburger Neupfarrplatz eröffnet.