Regensburg: 6.000 Enten im Brandner Kanal

Wenn wir „Fruchtalarm“ hören, dann denken wir schnell an die Werbung eines Jogurts. Tatsächlich gibt es Fruchtalarm aber auch in mehreren Krankenhäusern in Deutschland, unter anderem auch in Regensburg. Es ist ein Projekt für krebskranke Kinder. Bei einem mobilen Cocktailwagen können sich die kleinen Patienten aus verschiedenen Säften ein Getränk mischen. Dadurch bekommen sie nicht nur etwas Abwechslung, sondern nehmen nötige Flüssigkeit zu sich. Beim Entenrennen in Regensburg sind gestern Spenden für Fruchtalarm und die Klinikclowns gesammelt worden.