Regensburg: 2. Verkehrskongress in der TechBase

Im Jahr 2030 werden etwa 5 Milliarden Menschen weltweit in Städten leben. In der EU sind es jetzt schon zwei Drittel der Menschen. Da stellt sich die Frage, wie der Verkehr in der Stadt energieeffizienter, komfortabler und kostengünstiger gemacht werden kann.

„Smart Mobility“ ist da das Schlagwort. Mit diesem Konzept haben sich heute die Teilnehmer des 2. Regensburger Verkehrskongresses in der TechBase beschäftigt. Dabei ging es darum, wie man den Wandel hin zu einer Smart City bewältigen kann, aber auch um konkrete Beispiele wie das E-Carsharing-Konzept EARL oder das Emissionsfreie Lieferwagensharing ELSA.

Hauptredner des Verkehrskongresses war der Obertraublinger Ingenieur und Lehrbeauftragte der TH Deggendorf, Georg Zembacher.