Regensburg: 100 Jahre Fürstliche Notstandsküche

Die Notstandsküche wurde 1919 nach dem ersten Weltkrieg von Fürst Albert von Thurn und Taxis gegründen. Menschen aus allen Bevölkerungsschichten wurden in dieser schlimmen Zeit mit Mahlzeiten versorgt. In den 100 Jahren hat sich viel verändert. Die Notstandsküche ist aber nach wie vor wichtig.

Beim Festakt war Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, sowie Fürst Albert und Prinzessin Elisabeth mit dabei. Auch der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat mitgefeiert.