Regenburg: BMW verschiebt Wiederanlauf der Produktion

Der Autohersteller BMW nutzt die Sommerpause in Regensburg dazu, um nach eigenen Angaben den größten Umbau in der 34-Jährigen Geschichte des Werks vorzunehmen. Dadurch möchte das Unternehmen künftig neben den klassischen Verbrennungsmotoren auch vollelektrische Fahrzeuge auf einer Linie bauen. Ein Zwischenfall bringt den Zeitplan allerdings ordentlich durcheinander.