Prozess: Unternehmer zieht vor Verwaltungsgericht

Eine Pressekonferenz der Regensburger Staatsanwaltschaft aus dem Jahr 2017 sowie eine Pressemitteilung der Behörde werden im Juli das Verwaltungsgericht in Regensburg beschäftigen. Unternehmer Volker Tretzel will wissen, ob das Vorgehen der Staatsanwaltschaft möglicherweise eine Verletzung des Persönlichkeitsrechts oder andere Verstöße darstellt.

Als Regensburgs Oberbürgermeister Joachim Wolbergs, sowie Volker Tretzel und zwei weitere Personen angeklagt worden sind, gab es am 27. Juli 2017 eine Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft. Zudem hatte die Staatsanwaltschaft dazu eine Pressemitteilung verfasst. Vor dem Verwaltungsgericht geht es jetzt um eine sogenannte Feststellungsklage, die ermitteln soll ob das Vorgehen der Staatsanwaltschaft damals rechtens war.