Peter Liebl wurde Opfer des Feuerteufels

19.03.2013 – Die Kriminalpolizei in Regensburg steht vor einem Rätsel. Fünf Fahrzeuge brannten in den vergangenen 4 Wochen in der Domstadt aus. Mutwillig wurden sie abgefackelt. Der oder die Täter hat es dabei immer auf Luxus-Karossen abgesehen. Für die Opfer ist das wie ein Faustschlag ins Gesicht. In der Nacht vom Sonntag auf Montag brannte der Wagen von Peter Liebl. Der Pentlinger konnte gerade noch verhindern, dass die Flammen auf das Haus Übergriffen.

RH