Ostbayern: Über 400 Einsätze wegen Sturm „Eberhard“

Mit teilweise über 100 Stundenkilometer ist das Sturmtief Eberhard gestern durch Ostbayern gefegt. In der Oberpfalz mussten die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr über 200 Mal ausrücken, in Niederbayern waren es ein paar weniger. In vielen Regionen ist der Strom ausgefallen. Größtenteils sind Bäume umgefallen, Äste abgebrochen und Gegenstände durch die Luft geweht worden.