Ostbayern: Report zu Krankenstand

In ganz Ostbayern können die Regensburger den niedrigsten Krankenstand vorweisen. Durchschnittlich nur 11,8 Tage haben sich die Menschen in der Stadt Regensburg im vergangenen Jahr krankschreiben lassen.  Das geht aus einem Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse hervor. Im Landkreis Regensburg ist der Krankenstand mit 14,7 Tagen etwas höher. Noch häufiger haben die Chamer gefehlt. Hier sind es über 16 Krankheitstage. Die Kelheimer waren knapp 14 Tage im Jahr krank, in Straubing liegt die Zahl leicht höher.