Ostbayern in 100 Sekunden vom 8. Mai 2015

Drei Tage nach dem Vollbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Mitterstetten im Landkreis Kelheim, hat die Polizei jetzt erste Hinweise auf die Brandursache. Ein technischer Defekt könnte den Großbrand ausgelöst haben. Die Kriminalpolizei vermutet, dass der Brand in der Hackschnitzelheizung ausgebrochen sein könnte. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.
Bei dem Vollbrand am Dienstagnachmittag wurden fünf Personen leichtverletzt. Die Tiere des Bauernhofes konnten allesamt gerettet werden. Der verursachte Schaden wird auf rund eine Million Euro geschätzt.

 

Seit heute 8 Uhr läuft die BMW-Charity. Zahlreiche Promis aus der Region greifen beim Telefon-Spendentag zum Hörer, um Ihre Spenden entgegenzunehmen.

Ein Teil des Erlöses geht an das Rettungszentrum Regensburg. Mithilfe der Spenden soll eine Sauerstoff-Überdruckkammer am Caritas-Krankenhaus St. Josef eingerichtet werden. Unterstützt wird auch die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern.

Die beteiligten Partner stellen zusätzlich zum Hauptgewinn in jeder Stunde tolle Sachpreise wie zum Beispiel Tablets, Gutscheine oder ein Wochenende mit einem BMW i8.

 

In der Regensburger Altstadt gibt es ab 10.Juni eine neue Zahlungsmethode. Der Verein „Faszination Altstadt“, bestehend aus Einzelhändler, hat den sogenannten „Altstadt Zehner“ entwickelt. Damit können die Kunden bequem bargeldlos in der Innenstadt bei den beteiligten Geschäften einkaufen. Mit dem Slogan: „die neue Währung deiner Stadt“ startet die Faszination Altstadt eine Kampagne, bei der mehr Kunden wieder in die Altstadt gelockt werden sollen.