Ostbayern in 100 Sekunden vom 8. März

Heute ist der internationale Frauentag. Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml hat anlässlich dieses Tages mehr Wertschätzung und eine bessere Bezahlung für Beschäftigte in der Pflege gefordert. Die Pflege sei ein klassischer Frauenberuf – im sozialen Bereich müsse es auch in finanzieller Weise die gleiche Wertschätzung geben wie bei den klassischen Männerberufen. In unserem TVA Journal sehen Sie heute ab 18 Uhr mehr zum Weltfrauentag. Wir waren bei einem Frauenfrühstück mit der Regensburger Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer. Das Regensburger Rathaus steht heute auch im Zeichen des Frauentags.

Ein 35-jähriger Regensburger ist am Mittwoch zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und vier Monaten verurteilt worden. Am Neujahrstag 2017 hatte er gemeinsam mit einem Komplizen eine Tankstelle in der Osterhofener Straße in Regensburg überfallen und ausgeraubt. Bewaffnet haben sich die beiden mit einem Elektroschocker, einer Gaspistole und einer Machete. Da der 35-Jährige bei der Tat unter Drogeneinfluss stand, muss er einen Teil seiner Haftstrafe in einer Entziehungsanstalt absitzen. Da der betroffene Tankstellen-Mitarbeiter seinen Job nicht mehr ausüben kann, zahlt der Täter ein Schmerzensgeld in Höhe von 5.000 Euro. Den befreundeten Komplizen erwartet demnächst ebenfalls ein Prozess.

In Amberg ist die Panzerbrigade 12 am Dienstag mit einem großen Zapfenstreich feierlich verabschiedet worden. Die Brigade zieht um und verlegt ihren Hauptsitz nach Cham. Zuvor war Amberg mehr als 300 Jahre lang Garnisonsstadt. Der Umzug der rund 300 Soldaten nach Cham ist bereits im Jahr 2011 beschlossen worden. Der Eigentliche Umzug beginnt erst im April. Doch Teile der Brigade haben schon zuvor die Stadt Amberg verlassen und sind nach Cham aufgebrochen.