Ostbayern in 100 Sekunden vom 6. September

Ende August wurde in Regensburg eine Prostituierte getötet. Jetzt sitzt ein Verdächtiger in Untersuchungshaft. Laut Polizei besteht gegen den Mann Mordverdacht. Nachdem die Polizei bereits am Dienstag eine vorläufige Verhaftung bestätigen konnte, hat ein Untersuchungsrichter jetzt auf Untersuchungshaft entschieden. Weitere Details will die Polizei am Nachmittag bekannt geben. Sie finden unseren ausführlichen Bericht dann ab 18:00 Uhr im TVA Journal oder auf tvaktuell.com.

Studenten haben es in Regensburg schwer, eine Wohnung zu finden. Die Stadt befindet sich in den Top 20 der Städte, in denen die Wohnungslage für Studierende am angespanntesten ist. Laut einer Statistik des Moses Mendelsohn Instituts hat sich die Lage in Regensburg 2017 zwar minimal verbessert, trotzdem befindet sich die Stadt auf Platz 18. Am schwierigsten ist es für Studenten, in München eine Bleibe zu finden- dort ist die Lage laut Studie sogar noch angespannter als beispielsweise in Hamburg oder Berlin. Insgesamt wurden 93 Hochschulstädte untersucht.

Die Nittendorfer Polizei zieht nach dem Tangrintel-Volksfest in Hemau Bilanz. Nach fünf Tagen Volksfest fällt diese eigentlich recht erfreulich aus. Neben einer leichen Körperverletzung kam es noch zu einem Streit unter drei Betrunkenen, der zu einer Schlägerei ausartete. Ein Mann hatte dabei laut Polizei 2,6 Promille. Bei der Mehrzahl der Besucher bedanken sich die Beamten aber für ein friedliches Hemauer Volksfest!