Ostbayern in 100 Sekunden vom 4. April

Die Regensburger Verkehrsbetriebe haben vor, die Führung des Unternehmens neu zu sortieren. Das geht aus einem Interview der Mittelbayerischen Zeitung mit RVB-Geschäftsführer Manfred Koller hervor. So sollen sowohl die Stelle des Betriebsleiters der Verkehrsbetriebe, als auch die des stellvertretenden Betriebsleiters neu besetzt werden.  Die derzeit in diesen Positionen tätigen Mitarbeiter bekommen neue Aufgaben. Koller betont aber, dass die Entscheidung schon vor ein paar Wochen angestoßen wurde- und nicht als Reaktion auf die Probleme bei den Verkehrsbetrieben, wo unter anderem durch die Grippewelle viele Busfahrer ausgefallen sind.  Dadurch kam es zu Ausfällen im Busbetrieb. Mittlerweile sind diese laut RVB aber behoben.

In der Oberpfalz werden 2018 voraussichtlich 115 Millionen Euro in den Ausbau und die Erneuerung von Bundes- und Staatsstraßen investiert. Im vergangenen Jahr waren es noch rund 102 Millionen. In der Oberpfalz gibt es derzeit 17 Planungsfeststellungsverfahren für Straßenbauvorhaben. Eines der größeren Projekte in der Region ist die lang ersehnte Ortsumgehung von Lederdorn im Landkreis Cham. Das gut neun Millionen teure Projekt feiert Mitte April den Baubeginn.

Der Feldhase – wohl unser bekanntestes heimisches Wildtier. Nur leider sinkt die Zahl der Feldhasen in Bayern seit Jahren: 2016 wurden rund 60.000 Hasen im Freistaat erschossen, 2006 waren es noch rund 130.000. In unserem Regensburger Land schauen wir heute ab 18:00 Uhr auf die Gründe für diese Entwicklung und sprechen dazu mit dem Koordinator der Wildlebensraumberatung in Bayern.