Ostbayern in 100 Sekunden vom 4.1.2013

Die Feinstaubbelastung im vergangenen Jahr lag deutlich unter der des Vorjahres. In Kelheim wurden statt 28 GrenzwertÜberschreitungen nur 11 gemessen. In Regensburg sind die Werte nicht ganz so gut. Hier wurde der Grenzwert 18 Mal Überschritten. Im Jahr zuvor waren es 34.

Gesetzlich zulÄssig sind 35 Tage mit einer Belastung von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter. Problematisch sind immer die SilvesternÄchte. In Kelheim wurden dieses Jahr 364 Mikrogramm gemessen.

 

Die vier Gemeinden Arnbruck, Drachselsried, Arrach und Hohenwarth planen einen Skywalk. Die Aussichtsplattform soll etwa sechs Meter weit ins Tal hineinragen und einen eindrucksvollen Blick auf Arnbruck und Umgebung liefern. Direkt am Wanderweg am alten Steinbruch am Eck soll der Skywalk entstehen – auf Gemeindegebiet des oberpfÄlzischen Arrach und nur wenige Meter von der Grenze zu Niederbayern entfernt. Falls die Gemeinden im neuen Jahr die Baugenehmigung erhalten, sollen die Bauarbeiten bereits im August beginnen. Die Kosten: Voraussichtlich rund 35.000 Euro.

Bunte GewÄnder, Kronen, Weihrauch und ein Stern  so ausgerÜstet ziehen die Sternsinger derzeit wieder von Haus zu Haus. Unter dem Motto Segen bringen, Segen sein sammeln sie Spenden fÜr notleidende Kinder in Tansania und weltweit. Eine besondere Station der Sternsinger war das Papsthaus in Pentling. Auch wenn es nicht der Heilige Vater selbst war, der ihnen die TÜr Öffnete, trotzdem ist der Hausherr kein Unbekannter. Denn die  MÄdchen und Jungen wurden vom kÜnftigen Bischof von Regensburg Rudolf Voderholzer begrÜßt, bevor sie das Papsthaus segneten.